A | A | A | Home | Karriere | WZF | Kontakt | Impressum | Datenschutz |    
Fachpresse 22.12.2021> Presse-Download

ZZF-Forum der Heimtierbranche 2022: Nachhaltig und digital: Perspektiven für die Heimtierbranche


ZZF-Kongress mit neuem Termin und Ort: 29./30. März 2022 in Frankfurt am Main / Die Branche nach der Regierungsbildung / Transformation zur Nachhaltigkeit / Vormarsch des digitalen Handels / Verantwortlich Heimtiere vermitteln

Unter dem Motto "Nachhaltig und digital: Perspektiven für die Heimtierbranche" findet das ZZF-Forum der Heimtierbranche am 29. und 30. März 2022 in Frankfurt am Main statt. Der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF) lädt Zoofachhandelsunternehmen, Großhändler, Züchter, Hersteller von Heimtierbedarf und Dienstleister der Branche ein, sich über aktuelle Themen während der Corona-Krise und nach der Bundestagswahl auszutauschen.

So ungewiss die Zukunft derzeit ist, für die deutsche Heimtierbranche eröffnet sie auch Perspektiven und sogar weiter steigende Umsätze. Die Digitalisierung erhielt einen enormen Schub, die Transformation zu einem nachhaltigeren Lebensstil rückt sowohl in der Gesellschaft als auch in der Politik stärker in den Fokus.

Für den Unternehmer-Coach und Autor Peter Holzer stellt in einer Phase des Umbruchs die Fähigkeit, Konflikte auszuhalten, zu lösen und nicht zu leugnen, eine wichtige Fähigkeit dar. In seiner Präsentation macht er Mut zur Haltung und zur gesunden Fehlerkultur, die aus seiner Sicht zu einer erfolgreichen Unternehmensführung gehören.

Vormarsch des digitalen Handels

Fressnapf- Unternehmensgründer Torsten Toeller stellt in seinem Vortrag eine Vision für den Zoofachhandel der Zukunft vor: Als Umsorger für Heimtierhalter und ihre Tiere will Fressnapf auf das veränderte Konsumverhalten und neue gesellschaftliche Trends auf allen Kanälen reagieren.

Welche Auswirkungen die Corona-Krise auf den digitalen Konsum hat, erläutert Martin Groß-Albenhausen, stellv. Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands E-Commerce und Versandhandel (bevh).Er geht insbesondere der Frage nach, wie Hersteller und Händler sich im Internet aufstellen können, um zukunftsfähig zu bleiben.

Gut aufgestellt sehen sich die Globus Fachmärkte: Trotz des Lockdowns und der aktuellen Herausforderungen haben sie in der Zufriedenheitsstudie "Kundenmonitor Deutschland 2021" exzellente Bewertungen erhalten. Josef Leh, Warengruppenleiter Tier bei den Globus Fachmärkten, erzählt, wie diese Erfolge möglich waren.

Über gesellschaftliche Veränderungen und aktuelle Herausforderungen für die Heimtierbranche nach der Regierungsbildung spricht Gordon Bonnet, Geschäftsführer des Zentralverbandes Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF) und der WZF GmbH im Interview mit ZZF-Moderatorin Antje Schreiber.

Transformation zur Nachhaltigkeit

Ein wichtiges Anliegen der Tierhalter ist heute die Nachhaltigkeit: Wie Nestlé Purina den Weg in eine nachhaltigere Zukunft geht, berichtet Hubert Wieser, Regional Director Central Region Nestlé Purina.

Warum Unternehmen ihre Reputation und die Agenda für eine nachhaltige Entwicklung ernster denn je nehmen müssen, erklärt Dr. Ina M. Henkel, Mit-Initiatorin von "Animals for the Planet".

Jedes Unternehmen muss auf dem Transformationsweg seinen eigenen Standpunkt finden, findet Dr. Rowena Arzt, Bereichsleiterin Messen bei der WZF GmbH. Sie erklärt, wie das Interzoo Best-Practice-Guidebook Unternehmen dabei unterstützen kann, Nachhaltigkeitsaspekte in ihre Organisation zu integrieren.

Matthias Oetting, Director Marketing OASE, beschreibt, wie das Unternehmen OASE die positive Wirkung von Raumgestaltung mit Wasser, Nachhaltigkeit, Design und Technologie ausbalanciert.

Verantwortlich Heimtiere vermitteln

Heimtiere sind beliebte Begleiter des Menschen und das Tierwohl genießt einen hohen Stellenwert. Mit neuen Erwartungen und Regulierungen müssen sich deshalb auch Tiermarkt-Plattformen im Internet auseinandersetzen: Daniel D'Amico, Geschäftsführer von Deine Tierwelt referiert über Trends auf der Plattform deine-tierwelt.de und die Zukunft der Tiervermittlung im Internet.

Doch nicht nur im Netz, auch bei der Einfuhr von Tieren ist verantwortungsvolles Handeln gefragter denn je: Volker Ennenbach Geschäftsführer des Terraristik-Großhandels Das Tropenparadies klärt auf über Denk-Fehler und neue Denk-Ansätze in Heimtierzucht und Heimtierhandel. In den Pausen und beim Get-together am Abend des ersten Veranstaltungstages knüpfen Zoofachleute, Großhändler, Heimtierpfleger und Hersteller der Heimtierbranche neue Kontakte und können sich über ihre Erfahrungen austauschen.

Informationen zu Programm und Anmeldung gibt es hier. ZZF-Mitglieder zahlen einen Vorzugstarif.


A | A | A | Home | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Karriere | English Info | Sitemap | © 2022 Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands e.V. nach oben