A | A | A | Home | Karriere | WZF | Kontakt | Impressum | Datenschutz |    
Tiernatur 06.10.2021> Presse-Download

ZZF unterstützt Datenbank QUEN__Informationen zum Thema Qualzucht


Das sogenannte „Qualzucht Evidence Network“ (QUEN) soll Veterinärämter und weitere Organisationen bei ihren Recherchen unterstützen. Zu den Freunden und Förderern dieses Datenbankprojektes gehört auch der  ZZF. Er unterstützt die Plattform insbesondere mit Fachwissen über Fische, Amphibien und Terrarientiere.  Ansprechpartner beim ZZF ist Dr. Stefan K. Hetz, wissenschaftlicher Fachreferent  und Experte für Fische, Terrarientiere, Morphologie, Verhalten.

Heimtierzuchtformen, die aufgrund züchterischer oder chirurgischer Maßnahmen so verändert sind, dass sie sich nicht mehr artüblich verhalten können, sind für die Heimtierhaltung ungeeignet. Der ZZF fordert deshalb seit vielen Jahren rechtsverbindliche Vorgaben, in denen Qualzuchtmerkmale einzelner Rassen und Arten beschrieben sind. „Ein per Zucht erreichtes Schönheitsideal, das den Tieren Leiden, Schmerzen oder Schäden zufügt, darf kein Kriterium für die Heimtierzucht sein“, bekräftigt ZZF-Präsident Norbert Holthenrich.

QUEN bietet eine klare Aufteilung zuchtbedingter Veränderungen nach bekannten, sichtbaren oder nur durch weiterführende Untersuchungen erkennbaren Defekten. Außerdem sind Literaturhinweise und Gerichtsurteile zu finden sowie Gutachten und Auslegungen des § 11b TierSchG aus juristischer, ethischer und genetischer Sicht. Neben relevanten Fotos lassen sich auch hilfreiche Ansprechpartner recherchieren. Mit diesen Informationen soll die QUEN-Datenbank dazu beitragen, Amtstierärzte zu unterstützen und folglich den Vollzug und das Tierwohl zu verbessern. Auf der QUEN-Website kann sich auch die breite Öffentlichkeit über Qualzuchten informieren. Die Datenbank soll fortlaufend um weitere Merkmale, Rassen und Tierarten ergänzt werden.


A | A | A | Home | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Karriere | English Info | Sitemap | © 2022 Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands e.V. nach oben