A | A | A | Home | Karriere | WZF | Kontakt | Impressum | Datenschutz |    

Kein generelles Handelsverbot mit Wildfängen

Der ZZF hatte den Bundesrat in einer Stellungnahme aufgerufen, gegen den Entschließungsantrag zu einem Handelsverbot mit Wildfängen zu stimmen. Der Verband tritt für nachhaltigen Handel mit Wildfängen ein und lehnt ein Importverbot von Wildfängen ab. Ein Importverbot bringt den Artenschutz nicht voran.mehr >



Positivlisten schaden der Heimtierhaltung

Einige Tierschutzorganisationen treten für die Einführung einer Positivliste für Heimtiere ein, die in Deutschland legal gehalten werden können. Der ZZF lehnt die Positivliste als ungeeignetes Instrument zur Stärkung des Tier- und Artenschutzes für Heimtiere und als Heimtiere gehaltene Wildtiere ab.mehr >



ZZF zum Handel und zur Haltung von sogenannten Exoten und Wildtieren

Zentrale Bedeutung hat für den ZZF die artgerechte Heimtierhaltung. ZZF-Mitglieder prüfen regelmäßig, welche Tiere für die private Haltung geeignet sind und unterwerfen sich den Selbstbeschränkungen im Handel mit Heimtieren, die der Verband festlegt. mehr >



ZZF gegen illegalen Tierhandel

Der ZZF fordert, dass die Einfuhr von im Herkunftsland geschützten Wildfängen für den kommerziellen Lebendtierhandel in die Europäische Union verboten werden muss. mehr >



A | A | A | Home | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Karriere | English Info | Sitemap | © 2022 Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands e.V. nach oben