A | A | A | Home | Karriere | WZF | English Info | Kontakt | Impressum |    

Wahlprüfsteine des ZZF zur Bundestagswahl 2017

Das Zusammenleben mit Tieren ist ein Grundbedürfnis der Menschen. Es gibt viele Studien, die die positiven Wirkungen von Tieren auf Menschen aufzeigen - nicht nur von Hund und Katze, sondern auch von Kaninchen, Fisch, Vogel oder Terrarientier. Der ZZF vertritt die Position, dass alle Menschen die Möglichkeit erhalten sollten, mit Heimtieren, die sie tierschutzgerecht halten können, zusammen zu leben.

Der ZZF wollte mit Hilfe seiner Wahlprüfsteine ermitteln, welche Bedeutung die politischen Parteien der Heimtierhaltung einräumen. Für den Umgang mit Tieren brauchen wir Regeln. Wie umfassend diese Regeln sein sollen, dazu beziehen die Parteien zum Teil sehr unterschiedliche Positionen:

Alle Antworten als pdf: Wahlprüfsteine des ZZF


Frage 1: Wird Ihre Partei Maßnahmen ergreifen, um den großen gesellschaftlichen Nutzen der Heimtierhaltung zu fördern?

Frage 2: Wird sich Ihre Partei dafür einsetzen, dass Alg-II-Empfänger, die Tiere halten, zusätzlich zum Regelbedarf Gutscheine für Tierbedarf erhalten?

Frage 3: Wird sich Ihre Partei für ein Verbot des Versandhandels mit lebenden Tieren (z. B. übers Internet) an private Käufer einsetzen?

Frage 4: Was wird Ihre Partei tun, um den illegalen Wildtierhandel wirksam zu bekämpfen?

Frage 5: Wird Ihre Partei den artgerechten und kontrollierten Import und Verkauf von exotischen Heimtieren über den sachkundigen Fachhandel erhalten?

Frage 6: Halten Sie die bestehenden tierschutzrechtlichen Regelungen zur Heimtierhaltung für sachgerecht oder planen Sie Veränderungen?

A | A | A | Home | Impressum | Kontakt | English Info | Sitemap | © 2013 Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands e.V. nach oben