A | A | A | Home | Karriere | WZF | English Info | Kontakt | Impressum |    

Ausbildung für Zoofachleute

Qualifikation "Zoofachspezifisches Wissen"

Mit einer Prüfung vor der Industrie‐ und Handelskammer (IHK) weisen Auszubildende ihr Fachwissen über Kleinsäuger, Ziervögel, Süß‐ und Meerwasseraquarienfische und Terrarien‐Tiere nach. 

Für wen: Alle Auszubildenden in der Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann/-frau im tierführenden Zoofachhandel und Absolventen im Ausbildungsberuf Kaufmann. Kaufleute aus anderen Branchen und dem nicht-tierführenden Zoofachhandel müssen den Rechtsvorschriften für die Zusatzqualifikation entsprechend Erfahrung im Umgang mit Heimtieren nachweisen.

Wo: Bei einem Prüfungsgremium vor der IHK in Wiesbaden oder an zu vereinbarenden IHK-Standorten in Deutschland.

Die Vorteile: Die Ausbildung im Einzelhandel wird um fachspezifisches Wissen erweitert. Fachgeschäfte gewinnen qualifizierte Mitarbeiter und zukünftige Führungskräfte.

Die Zusatzqualifikation ist als Ersatz für das Fachgespräch nach § 11 Tierschutzgesetz anerkannt.

Prüfungstermin: Nach der Vorbereitung im Selbststudium kann die Prüfung in der Regel an zwei Terminen im Jahr abgelegt werden.

Prüfungsgebühr: 50 Euro

Anmeldung: IHK Wiesbaden: Mustafa Serkan Dogan, Wilhelmstraße 24, 65183 Wiesbaden, Telefon: 0611/15 00 120, Mail: m.dogan@wiesbaden.ihk.de ZZF: Mainzer Straße 10, 65185 Wiesbaden, Telefon: 0611/44 75 53 0, Mail: info(at)zzf.de


Download




A | A | A | Home | Impressum | Kontakt | English Info | Sitemap | © 2013 Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands e.V. nach oben