A | A | A | Home | Karriere | WZF | Kontakt | Impressum | Datenschutz |    

Ausbildung für Zoofachleute

Qualifikation "Zoofachspezifisches Wissen"

Mit einer Prüfung vor der Industrie‐ und Handelskammer (IHK) weisen Auszubildende und Angestellte im Zoofachhandel ihr Fachwissen über Kleinsäuger, Ziervögel, Süß‐ und Meerwasseraquarienfische und Terrarien‐Tiere nach. 

Für wen: Alle Auszubildenden in der Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann/-frau im tierführenden Zoofachhandel und Absolventen im Ausbildungsberuf Kaufmann. Kaufleute aus anderen Branchen und dem nicht-tierführenden Zoofachhandel müssen den Rechtsvorschriften für die Zusatzqualifikation entsprechend Erfahrung im Umgang mit Heimtieren nachweisen.

Wo: Bei einem Prüfungsgremium vor der IHK in Wiesbaden oder an zu vereinbarenden IHK-Standorten in Deutschland.

Die Vorteile: Die Ausbildung im Einzelhandel wird um fachspezifisches Wissen erweitert. Fachgeschäfte gewinnen qualifizierte Mitarbeiter und zukünftige Führungskräfte.

Amtstierärzte können die Zusatzqualifikation als Ersatz für das Fachgespräch nach § 11 Tierschutzgesetz anerkennen.

Prüfungstermin: Nach der Vorbereitung im Selbststudium kann die Prüfung in der Regel an zwei Terminen im Jahr abgelegt werden.

Prüfungsgebühr: 50 Euro

Anmeldung: IHK Wiesbaden: Mustafa Serkan Dogan, Wilhelmstraße 24, 65183 Wiesbaden, Telefon: 0611/15 00 120, Mail: m.dogan(at)wiesbaden.ihk.de ZZF: Mainzer Straße 10, 65185 Wiesbaden, Telefon: 0611/44 75 53 0, Mail: info(at)zzf.de


Download



Arbeitshefte mit Prüfungsfragen

Mit den ZZF-Arbeitsheften bereiten Prüflinge sich auf Sachkundeprüfungen vor.... mehr>


A | A | A | Home | Impressum | Kontakt | English Info | Sitemap | © 2018 Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands e.V. nach oben