A | A | A | Home | Karriere | WZF | Kontakt | Impressum | Datenschutz |    
ZZF, Allgemein, Fachpresse, Presse 29.05.2022> Presse-Download

Interzoo 2022: Freude über persönlichen Austausch und internationale Geschäfte


Endlich wieder Messe, sich also endlich wieder persönlich kennenlernen, austauschen, Produkte anfassen und Geschäfte machen: Die Wirtschaftsgemeinschaft Zoologischer Fachbetriebe GmbH (WZF) freut sich als Veranstalterin der Weltleitmesse der internationalen Heimtierbranche Interzoo über glückliche Gesichter internationaler Besucher und Aussteller während der vier Messetage vom 24. bis 27. Mai 2022 im Messezentrum Nürnberg. Insgesamt waren rund 28.000 Fachbesucher aus 129 Ländern gekommen, um sich von den neuesten Artikeln und Dienstleistungen für Hunde, Katzen, Fische und viele andere Heimtiere von insgesamt 1.329 Ausstellern aus 59 Ländern zu überzeugen.

„Wir sind sehr glücklich und dankbar, dass wir der internationalen Heimtierbranche trotz der schwierigen Rahmenbedingungen mit der Interzoo eine außerordentlich erfolgreiche Plattform bieten konnten“, kommentiert Gordon Bonnet, Geschäftsführer WZF und ZZF (Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe und ideeller Träger). „Wie uns in zahlreichen Gesprächen bestätigt wurde, ist das persönliche Treffen einfach durch nichts dauerhaft zu ersetzen. Viele Aussteller lobten die hohe Qualität des Fachbesuchs und gehen mit vollen Kontaktlisten nach Hause, um ihre hier geknüpften Verbindungen in zukünftiges Geschäft umzusetzen.“

ZZF-Präsident Norbert Holthenrich ergänzt: „Die Interzoo war für die Marktteilnehmer der internationalen Heimtierbranche ein riesiger Erfolg. Die positive Stimmung sowie die weiterhin mit 72,5 Prozent überwältigend hohe Internationalität bestätigt den Status der Interzoo als Weltleitmesse. Der Termin für 2024 steht entsprechend mit dem 7. bis 10. Mai auch schon fest in den Kalendern der Branchenteilnehmer!“

Vielseitige Präsentationen und Diskussionen zu topaktuellen Themen

Das branchenspezifische Rahmenprogramm wurde ebenfalls lebhaft angenommen. Dr. Rowena Arzt, Bereichsleiterin Messen: „Zusätzlich zu den vielfältigen Neuheiten der Aussteller profitierten die Interzoo-Teilnehmer von Einblicken in zentrale Branchenthemen und Marktübersichten, so zum Beispiel in den Country Sessions zu Westeuropa, Brasilien, Skandinavien, China und den USA. Gut angenommen wurde auch bereits am Tag vor Messebeginn das erstmals mit Watt Global Media zur Interzoo durchgeführte Petfood Forum Europe mit rund 250 Teilnehmern.“

Nachhaltigkeit war ebenfalls ein zentrales Thema auf der Interzoo. „Laut unserer mit der Antwerp Management School (AMS) erstellten Studie gehen fast 90 Prozent der knapp 200 Befragten aus 44 Ländern davon aus, dass nachhaltige Entwicklung wichtig oder sehr wichtig für die Heimtierbranche in den kommenden drei Jahren sein wird“, so Dr. Arzt. „Beeindruckt war ich von der Vielzahl und Kreativität der jungen, innovativen Unternehmen, die sich innerhalb der Start-up-Zone und in der neuen ‚Fresh Ideas Stage‘ präsentierten. Sie zeigen den Entwicklungsgeist der Branche.“

Am Freitag, dem letzten Messetag, kürte eine Fachjury auf der Bühne im Rahmen des ersten Interzoo Fresh Ideas Contest die besten innovativen Ideen. Den ersten Platz gewann Prombyx aus Deutschland mit der Weiterverwertung von Nebenprodukten der Seidenproduktion als alternative Proteinquelle, auf Platz zwei etablierten sich die Sustainable People, ebenfalls aus Deutschland, mit biologisch abbaubaren Hundekotbeuteln und auf Platz drei folgte Protenga aus Singapur mit nachhaltig produziertem Insektenprotein.

Auch die Presse zog es zur Interzoo: Rund 220 Journalisten aus 13 Ländern waren vor Ort, um in Rundfunk, Fernsehen, Zeitungen, Fachmagazinen und Online-Medien einem weltweiten Publikum von den Neuheiten und Trends der Heimtierbranche zu berichten. Das breite Spektrum des Rahmenprogramms wird außerdem nach und nach online im Portal der Interzoo Academy auf www.interzoo-academy.com on demand verfügbar sein.


A | A | A | Home | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Karriere | English Info | Sitemap | © 2022 Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands e.V. nach oben