Interzoo und Zoomark geben neue Messetermine bekannt

04.05.2020  |  Pressemeldung

Interzoo findet vom 1. bis 4. Juni 2021 statt. Unterstützung für die Heimtierbranche in der Corona-Krise

Neue Messetermine für die Heimtierbranche: Die Interzoo findet nun 2021 in Nürnberg und die Zoomark International 2022 in Bologna statt. Abdruck für redaktionelle Zwecke honorarfrei in Verbindung mit der Presseinformation "Unterstützung für die Heimtierbranche in der Corona-Krise: Interzoo und Zoomark geben neue Messetermine bekannt".
Foto: WZF_Andriy Popov

Als Folge der COVID-19-Pandemie und im Interesse von Messeteilnehmern und der Heimtierbranche werden die WZF (Wirtschaftsgemeinschaft Zoologischer Fachbetriebe GmbH), Veranstalterin der INTERZOO, und die BolognaFiere S.p.A., Veranstalterin der ZOOMARK INTERNATIONAL, ihre zweijährlich stattfindenden Veranstaltungen auf das jeweils nächste Jahr verschieben. Entsprechend der Branchenbedürfnisse wird die INTERZOO ins kommende Jahr verlegt und findet vom 1. bis 4. Juni 2021 in Nürnberg statt, während sich die Branche vom 9. bis 12. Mai 2022 im Rahmen der ZOOMARK INTERNATIONAL in Bologna trifft. Für beide Unternehmen ist dies der richtige Schritt hin zu einer minimal invasiven Problemlösung.

Dr. Rowena Arzt, Bereichsleitung Messen bei der WZF, erläutert: "Nach einer globalen Krise sind globale Messen wichtig, um ein positives Signal in den Markt zu senden. Messen bieten ein zentrales Instrument zum Wiederaufbau nach einer Krise und wirken wie ein Katalysator auf die jeweilige Branche und die Wirtschaft."

Und Norbert Holthenrich, Präsident des Zentralverbandes Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF), dem ideellen Träger der INTERZOO, ergänzt: "Als Verband und Messeveranstalter liegt es in unserer Verantwortung, die Branche nach einer überstandenen Krise bei der wirtschaftlichen Erholung zu unterstützen. Unsere Aussteller geben uns zu verstehen, dass ein Zweijahres-Rhythmus für eine Veranstaltung von dem Format der INTERZOO ideal ist und beibehalten werden sollte. Wir sind zuversichtlich, dass die Verschiebung beider Messen um jeweils ein Jahr deutliche Vorteile für die gesamte Branche mit sich bringt."

"Die COVID-19-Krise erfordert eine grundlegende Veränderung der internationalen Messekalender", sagt Antonio Bruzzone, General Manager der BolognaFiere. "Mehr denn je arbeiten Messeveranstalter gemeinschaftlich mit Institutionen, Unternehmen und Verbänden daran, der Wirtschaftswelt neue Instrumente und die nötige Unterstützung an die Hand zu geben, um geschäftlich wieder durchstarten zu können. Durch unser nachweisliches Know-how als internationaler Messeveranstalter können wir dem Heimtiersektor in 2022 zur ZOOMARK INTERNATIONAL in Bologna einen umfassenden Überblick über die besten und fortschrittlichsten internationalen Produkte zusammen mit einer wachsenden Zahl professioneller Unternehmen aus den wichtigsten Wachstumsmärkten bieten, in denen wir unsere Veranstaltung langjährig bewerben. Wir sind überzeugt, dass die Notsituation, in der wir uns aktuell befinden, neue Stimuli für die Wirtschaft bewirken kann, und dass sich die Wirtschaft in den kommenden zwei Jahren wieder stabilisieren wird. Den Lohn werden dann insbesondere die innovativsten Unternehmen ernten."

Mit der Verschiebung ihrer Messen um jeweils ein Jahr haben WZF und BolognaFiere einen Weg gefunden, um die Branche nach bestem Vermögen zu unterstützen. Beide Unternehmen hoffen, dass mit diesen besonderen Maßnahmen in einer schwierigen Zeit der ökonomische Schaden für Aussteller und Branche so gering wie möglich gehalten werden kann.

Downloads

Pressekontakt

Für Ihre Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Antje Schreiber

Antje Schreiber

Pressesprecherin / Bereichsleitung Kommunikation

Eva Schmidt

Eva Schmidt

PR-Referentin Mitgliederkommunikation

Aktuelles

Weitere Pressemitteilungen

Über den ZZF

Der Verband der Heimtierbranche

Seit über 75 Jahren arbeitet der ZZF mit einzigartiger Branchenkenntnis und Fachwissen für die Gestaltung einer tierschutzgerechten Heimtierhaltung.

Erfahren Sie mehr über uns.